In business coaching, business training, weiterentwicklung

cld business training coaching interkulturell global teamwork workshop hamburgIch bin ganz aufgeregt. Heute steht der siebte Teil der Artikelreihe mit inspirierenden Menschen an, und diesmal bin ich dran, als Dankeschön an die wunderbaren Susanne, Annika, Kirsten, Karen, Jin und Martina für Ihre Interviews und Mühe.

Es geht um Menschen, die mich als Coach und Trainer inspirieren.

Die Interviews sind abwechselnd, nach Vorliebe der, bzw. des Interviewees Englisch oder Deutsch. In meinem Fall findet Ihr hier das deutsche Interview und hier das Englische.

Ich fühle mich geehrt und gleichzeitig pudelwohl in dieser Runde wunderbarer Coaches und wünsche viel Spaß beim Lesen!

This is exciting! This seventh part of my series on inspiring people in my life. This time it is my turn to share, to say thank you to all my lovely colleagues who have contributed to date.  Following the interviews with Susanne, Annika, Kirsten, Karen , Jin and Martina.

This is all about people who inspire me as a coach and trainer.

The interviews will be, depending on the preference of the interviewee, in English or German. In my case you will find the English interview here and the German one here.

I feel honoured and at the same time in my element in this group of wonderful coaches and wish you an enjoyable read!

 

Was macht Dir an Deiner Arbeit besonders Spaß?

Die Arbeit mit Menschen . Menschen dabei zu begleiten, wie sie sich entwickeln, neue Horizonte entdecken und erarbeiten, ihr Potential entfalten.

Es erfüllt mich mit großer Freude und Zufriedenheit, Menschen dabei zu unterstützen, wie sie für sich Möglichkeiten finden, für sich einzustehen, besser als Team zusammenzuarbeiten, klar, effektiv und wertschätzend miteinander zu kommunizieren, werteorientiert zu führen, und achtsam mit ihren Energien zu haushalten. Ich liebe es, mitzuerleben, wie Menschen, alleine, oder im Team, ‚Aha‘ Moment erleben und für sich nutzen können. Das macht mich Stolz auf den Beitrag, den ich dazu leiste.

 

Wenn Du gerade an etwas Neuem arbeitest, woher kommt Deine Inspiration?

Ich lasse mich oft von Kollegen, ob im direkten Kontakt, oder über digitale Kanäle, inspirieren. Ich fokussiere die Zeit, die ich mit Social Media verbringe sehr stark auf Themen, die mich inspirieren und das beinhaltet meine Kollegen. Ich besuche gerne Weiterbildungen, die meinen Horizont erweitern, und such aktiv den Austausch mit Menschen, die schon viel länger als ich in meiner Branche erfolgreich sind. All diese Perspektiven geben mir Inspiration.

In vielen Fällen füge ich einzelne Aspekte dann gemeinsam mit meinen Kunden passend für ihre Bedürfnisse in Coaching oder Trainings Konzepten zusammen.

Was mich im Moment besonders fasziniert ist der Zusammenhang zwischen Psyche und Körper und wie wir Veränderungen unterstützen können, indem wir die instinktiven Reaktionen unseres Körpers nicht versuchen wegzudrücken, sondern zu akzeptieren und mit ihnen zu arbeiten. Nicht ohne Grunde reagiert unser autonomes Nervensystem auf empfundene Gefahr auf eine bestimmte Weise. Das kann unser Leben retten und manchmal auch einfach nicht hilfreich sein.

Das Gute daran anzuerkennen und mit den Effekten davon zu arbeiten, das finde ich gerade sehr interessant, besonders im Zusammenhang mit mentaler Gesundheit.

 

Wenn wir mit Dich vor 10 Jahren gefragt hätten, wie wären die Antworten zu den zwei Fragen ausgefallen?

Ich denke schon anders; nicht 180 Grad anders, aber doch von meiner damaligen Lebensphase beeinflusst. Vor zehn Jahren war ich gerade schwanger mit unserem ersten Kind und noch in der Überlegung, ob ich mich einmal selbstständig machen will als Business Coach und Trainerin, oder nicht.

Was damals wie heute gleich gewesen wäre, ist dass ich nachwie vor an der Arbeit mit Menschen besonders viel Spaß habe. Damals als Führungskraft, heute als Business Coach und Trainerin.

Meine Inspiration kam damals eher aus einem Kollegenkreis in der Führung, und der Tatsache, dass gerade ein neues Familienmitglied in mir heranwuchs. Auch als Führungskraft fand ich mich immer wieder in der Situation, dass andere zu mir mit Coachingähnlichen Fragen kamen. Selbst nach einem Firmenwechsel  hatte ich in der damaligen Position auch wieder sehr schnell die Erfahrung gemacht, dass der Wechsel keinen Abbruch dieser Fragen bedeutete.

Die Beschäftigung mit den Fragen und vor allem den Menschen dahinter, hat mich zu meiner jetzigen Tätigkeit inspiriert.

 

Wenn Du die nächste Frage auswählen darfst: was wäre sie? Und was Deine Antwort?

Welches Buch liest Du gerade? ist meine Frage. Und das ist Human kind von Rutger Bregman, was ich in vollen Zügen genieße und gleichzeitig verschlinge, weil es voller wissenschaftlicher Belege für eine Grundannahme sind, mit der ich gefühlt schon immer arbeite, die aber immer wieder, angesichts dessen, was in der Welt passiert und wie es berichtet wird, ins Wanken kommen kann:

Menschen sind grundlegend und vornehmlich gut. Sie erlernen eher durch die Kontexte und Systeme, in denen sie sich befinden und erwachsen, negativ zu handeln.

Es inspiriert mich und erfüllt mich mit Zufriedenheit und Hoffnung, zu lesen, was Rutger Bregman dazu alles erlebt und gefunden hat.

 

Wenn Sie mehr wissen wollen, melden Sie sich. Ich freue mich darauf.

Contact us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Business coaching and training Hamburg native English and German Cary Langer-Donohoe